Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Chemex

Die Chemex-Karaffen erleben in der Kaffeeszene eine wunderbare Renaissance. Die Kaffee-Karaffe wurde 1939 von Peter Schlumbohm, einem emigrierten deutschen Ingenieur, entwickelt. Heute ist der Designklassiker sogar im New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) zu finden. In der Chemex-Karaffe zubereiteter Kaffee zeichnet sich durch ein klares Kaffee-Aroma aus.

Für uns gehört die Chemex zu den liebsten Zubereitungsarten für Kaffee, die wir Ihnen wärmstens ans Herz legen. Die Chemex-Karaffe ist nicht nur im Design sehr ästhetisch. Der durch die Chemex gefilterte Kaffee weist eine etwas rötliche Farbe auf und betont die leicht süßlichen Nuancen des Kaffees.

Empfehlung:
Für die kleine Chemex 4 Cup empfehlen wir 20 g Kaffee auf 300 ml Wasser zu verwenden. Für die Chemex 8 Cup empfehlen wir 48 g Kaffee auf 800 ml Wasser und für die große 10 Cup Chemex können Sie 65 g Kaffee auf 1000 ml Wasser verwenden. Dabei sollte die Durchlaufzeit 4 – 5 min betragen.
Mahlen Sie Ihren Kaffee frisch.

Wichtige Eckdaten:
Kaffeemenge: 38 g, Mahlgrad: Mittel Stufe 7-9, Wassermenge: 600 ml, Temperatur: 96°C, Brühdauer: 4 - 5 min

1.Mahlen Sie den Kaffee für die Chemex am besten in einer mittleren bis leicht groben Einstellung. Die Struktur des gemahlenen Kaffees sollte, an die von Tafelsalz erinnern. Je mehr Kaffeepulver Sie verwenden, desto gröber sollte der Mahlgrad gewählt werden, damit die optimale Extraktionszeit von 4 bis 5 Minuten eingehalten wird. Um zu überprüfen, ob Sie den Mahlgrad richtig gewählt haben, können Sie die Zeit des Aufbrühens mitstoppen. Wenn das Aufbrühen deutlich länger als 5 Minuten dauert, werden zu viele Stoffe (u.a. Bitterstoffe) aus dem Kaffee gelöst und der Kaffee schmeckt verbrannt (Überextraktion). Wenn das Aufbrühen viel kürzer als 3 Minuten dauert, werden nicht ausreichend Aromen aus dem Kaffee gelöst und das Ergebnis schmeckt etwas dünn und aromaschwach (Unterextraktion).

2.Die speziellen Chemex Filter sind feinporiger und dicker als herkömmliche Filter. Dadurch werden mehr Sedimente und Öle herausgefiltert, was für den besonders klaren Kaffeegeschmack der Chemex-Karaffe sorgt. Außerdem halten Sie dem wieder austretenden Heißwasserdampf stand und verschließen so nicht die Ausschenkrinne der Karaffe. Im Unterschied zu herkömmlichen Filtern laufen die Chemex Filter unten konisch zu und erleichtern eine gleichmäßigere Extraktion. Setzen Sie den vorgefalteten Chemex-Filter so in den Trichter der Kanne ein, dass die dreilagige Seite nach vorne zeigt. Dies ist wichtig, damit das Filterpapier später beim Ausgießen nicht in die Ausgussrinne gerät. Spülen Sie nun heißes Wasser durch den Filter, um den geringen Eigengeschmack des Papierfilters zu entfernen und die Kanne vorzuwärmen. Schütten Sie das Wasser anschließend aus.

3.Verwenden Sie 38 g frisch gemahlenes Kaffeepulver für die 6 Tassen fassende Chemex (bei 600 ml) bzw. 48 g für die 8 Tassen-Karaffe (800 ml). Füllen Sie das Pulver in den feuchten Papierfilter und schütteln Sie die Kanne etwas, so dass sich das Pulver gleichmäßig und eben im Filter verteilt.

4.Warten Sie 30 - 60 Sekunden, nachdem das Wasser gekocht hat, bis die optimale Aufgusstemperatur von ca. 96°C erreicht ist. Feuchten Sie das im Filter befindliche Kaffeepulver nun zunächst gleichmäßig mit einer kleinen Menge Wasser in kreisförmigen Bewegungen an. Ziel ist dabei, dass das gesamte Pulver durchweicht wird, gleichzeitig aber noch möglichst wenig Kaffee durch den Filter hindurch tropft. Sie werden sehen, wie der Kaffee in den folgenden 30 Sekunden zu quellen beginnt (der sogenannte „Bloom“). In dieser Zeit des Blooms treten Kohlendioxid- (CO²) Gase aus dem Kaffee aus. Der Kaffee wird schwerer und haftet stärker am Filter. Dies begünstigt eine gleichmäßigere Extraktion. Probieren Sie so aufzugießen, dass die gewünschte Wassermenge vollständig durchläuft und die Extraktion nicht abgebrochen werden muss. Wenn das Wasser vollständig durchgelaufen ist, sollte das Kaffeepulver im Filter relativ eben verteilt sein. Entfernen Sie den Filter und schwenken Sie die Karaffe durch, damit der Kaffee durchmischt wird.

Fertig ist Ihr Filterkaffee, genießen Sie ihn!

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE... mehr erfahren »
Fenster schließen
Chemex

Die Chemex-Karaffen erleben in der Kaffeeszene eine wunderbare Renaissance. Die Kaffee-Karaffe wurde 1939 von Peter Schlumbohm, einem emigrierten deutschen Ingenieur, entwickelt. Heute ist der Designklassiker sogar im New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) zu finden. In der Chemex-Karaffe zubereiteter Kaffee zeichnet sich durch ein klares Kaffee-Aroma aus.

Für uns gehört die Chemex zu den liebsten Zubereitungsarten für Kaffee, die wir Ihnen wärmstens ans Herz legen. Die Chemex-Karaffe ist nicht nur im Design sehr ästhetisch. Der durch die Chemex gefilterte Kaffee weist eine etwas rötliche Farbe auf und betont die leicht süßlichen Nuancen des Kaffees.

Empfehlung:
Für die kleine Chemex 4 Cup empfehlen wir 20 g Kaffee auf 300 ml Wasser zu verwenden. Für die Chemex 8 Cup empfehlen wir 48 g Kaffee auf 800 ml Wasser und für die große 10 Cup Chemex können Sie 65 g Kaffee auf 1000 ml Wasser verwenden. Dabei sollte die Durchlaufzeit 4 – 5 min betragen.
Mahlen Sie Ihren Kaffee frisch.

Wichtige Eckdaten:
Kaffeemenge: 38 g, Mahlgrad: Mittel Stufe 7-9, Wassermenge: 600 ml, Temperatur: 96°C, Brühdauer: 4 - 5 min

1.Mahlen Sie den Kaffee für die Chemex am besten in einer mittleren bis leicht groben Einstellung. Die Struktur des gemahlenen Kaffees sollte, an die von Tafelsalz erinnern. Je mehr Kaffeepulver Sie verwenden, desto gröber sollte der Mahlgrad gewählt werden, damit die optimale Extraktionszeit von 4 bis 5 Minuten eingehalten wird. Um zu überprüfen, ob Sie den Mahlgrad richtig gewählt haben, können Sie die Zeit des Aufbrühens mitstoppen. Wenn das Aufbrühen deutlich länger als 5 Minuten dauert, werden zu viele Stoffe (u.a. Bitterstoffe) aus dem Kaffee gelöst und der Kaffee schmeckt verbrannt (Überextraktion). Wenn das Aufbrühen viel kürzer als 3 Minuten dauert, werden nicht ausreichend Aromen aus dem Kaffee gelöst und das Ergebnis schmeckt etwas dünn und aromaschwach (Unterextraktion).

2.Die speziellen Chemex Filter sind feinporiger und dicker als herkömmliche Filter. Dadurch werden mehr Sedimente und Öle herausgefiltert, was für den besonders klaren Kaffeegeschmack der Chemex-Karaffe sorgt. Außerdem halten Sie dem wieder austretenden Heißwasserdampf stand und verschließen so nicht die Ausschenkrinne der Karaffe. Im Unterschied zu herkömmlichen Filtern laufen die Chemex Filter unten konisch zu und erleichtern eine gleichmäßigere Extraktion. Setzen Sie den vorgefalteten Chemex-Filter so in den Trichter der Kanne ein, dass die dreilagige Seite nach vorne zeigt. Dies ist wichtig, damit das Filterpapier später beim Ausgießen nicht in die Ausgussrinne gerät. Spülen Sie nun heißes Wasser durch den Filter, um den geringen Eigengeschmack des Papierfilters zu entfernen und die Kanne vorzuwärmen. Schütten Sie das Wasser anschließend aus.

3.Verwenden Sie 38 g frisch gemahlenes Kaffeepulver für die 6 Tassen fassende Chemex (bei 600 ml) bzw. 48 g für die 8 Tassen-Karaffe (800 ml). Füllen Sie das Pulver in den feuchten Papierfilter und schütteln Sie die Kanne etwas, so dass sich das Pulver gleichmäßig und eben im Filter verteilt.

4.Warten Sie 30 - 60 Sekunden, nachdem das Wasser gekocht hat, bis die optimale Aufgusstemperatur von ca. 96°C erreicht ist. Feuchten Sie das im Filter befindliche Kaffeepulver nun zunächst gleichmäßig mit einer kleinen Menge Wasser in kreisförmigen Bewegungen an. Ziel ist dabei, dass das gesamte Pulver durchweicht wird, gleichzeitig aber noch möglichst wenig Kaffee durch den Filter hindurch tropft. Sie werden sehen, wie der Kaffee in den folgenden 30 Sekunden zu quellen beginnt (der sogenannte „Bloom“). In dieser Zeit des Blooms treten Kohlendioxid- (CO²) Gase aus dem Kaffee aus. Der Kaffee wird schwerer und haftet stärker am Filter. Dies begünstigt eine gleichmäßigere Extraktion. Probieren Sie so aufzugießen, dass die gewünschte Wassermenge vollständig durchläuft und die Extraktion nicht abgebrochen werden muss. Wenn das Wasser vollständig durchgelaufen ist, sollte das Kaffeepulver im Filter relativ eben verteilt sein. Entfernen Sie den Filter und schwenken Sie die Karaffe durch, damit der Kaffee durchmischt wird.

Fertig ist Ihr Filterkaffee, genießen Sie ihn!